Pfingstauftritte bei sommerlichen Temperaturen

Für das vergangene Pfingstwochenende waren, wie in den vergangenen Jahren auch, zwei Auftritte angesetzt.
IMG_9632 Am Pfingstsonntag fand das traditionelle Frühkonzert auf dem Bodenburger Marktplatz statt. Dieses Jahr jedoch nicht wie gewohnt um 06:00 Uhr sondern erst um 08:00 Uhr. Pünktlich nach dem letzten Glockenschlag der Turmuhr ging es mit dem Choral „Lobe den Herrn“ los.
Im Verlauf folgenden Stücke füllte sich der Marktplatz zusehends mit zahlreichen Zuhörern. Hier zahlte sich die veränderte Anfangszeit des Konzertes aus, die verstärkt musikfreudiges Publikum anlocken konnte. Ein weiterer Faktor war sicher auch das sonnige, fast schon heiße Wetter. Bei über 25°C kam auch der ein oder andere Musiker trotz der frühen Stunde ins Schwitzen.
Das Publikum wurde dann auch mit einem abwechslungsreichen Programm unterhalten. So bot der Musikzug den lange nicht aufgeführten MarIMG_9627sch „Schwabengruß“ oder auch die „Fuchsgrabenpolka“ neben diversen anderen Stücken dar.
Viele Zuhörer folgten nach dem Konzert der Einladung des Musikzugs zum gemeinsamen Frühstück zu „Rosi und Bongo“. Bei angenehmen Temperaturen wurden Durst und Hunger gestillt bevor die Instrumente nochmals hervorgeholt wurden.

Am Pfingstmontag spielte der Musikzug im Bodenburger Pfarrgarten beim ökumenischen Pfingstmontags-Christival auf. Wie schon am Vortag herrschten auch heute sommerliche Temperaturen um die 30°, die dem einen oder andern Musiker die Schweißperlen auf die Stirn trieben. Dort wurde das Publikum von jung bis alt neben traditionellen Märschen vor allem auch mit modernen Liedern („Tage wie diese“) und dem Kinderliedpotpourri „Hurra Hurra“ unterhalten.IMG_9542

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.