Musiker zu Gast in der Grundschule

Übung macht den Meister: Bodenburger Schüler probieren Instrumente aus

Unter Anleitung der Aktiven des Feuerwehrmusikzuges Bodenburg probieren die Grundschüler die Instrumente aus. Foto: Vollmer

Bodenburg. (mv) Übung macht bekanntlich den Meister, Das haben auch die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Bodenburg schnell herausbekommen. Die Jungen und Mädchen waren dazu eingeladen mit den Aktiven des Musikzuges der Freiweilligen Feierwehr Bodenburg verschiedene Instrumente kennenzulernen.

Doch zunächst zeigten die 20 Musiker, was sie drauf haben. Sie begeisterten in dem kleinen Konzert mit Filmmusik zur Serie „A-Team“, „Nessaja“ aus Peter Maffays Tabaluga oder dem Schlager „Die Hände zum Himmel“. Sowohl Schüler als auch Lehrer hörten fasziniert zu. Die gute Stimmung schwappte schnell auf das Publikum über, es wurde mitgeklatscht und anschließend laut applaudiert.

Der Vorsitzende des Musikzuges, Heinrich Schrell, gab an diesem Vormittag nicht nur eine kleine geschichtliche Rückblende, sondern war auch als Dirigent für den Auftritt in der Schule verantwortlich.

Anschließend waren die Schüler an der Reihe. In Gruppen beschäftigten sich die Dritt- und Viertklässler mit den Instrumenten aus den unterschiedlichen Registern. Dazu zählten Saxophon, Trompete/Flügelhorn, Klarinette, Schlagzeug, Posaune und Tuba/Bariton. Fast 60 wissensdurstige Kinder ließen sich etwas zum Instrument und seiner Spielweise erzählen. Auch das Ausprobieren der Instrumente machte ihnen nach der theoretischen Einführung viel Spaß. Am Ende gab es durchweg positive Stimmen. „Die Begeisterung der Schüler machte deutlich, dass diese Art der Nachwuchswerbung bei allen Beteiligten großen Anklang findet“, erklärte Heinrich Schrell. Rüdiger Phillips vom Musikzug und Dorothea Nobel von der Grundschule hatten erneut für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Die Eltern waren einige Tage später zu einer weiteren Informationsveranstaltung in den Übungsraum der Musiker eingeladen.

Über Pascal Richter

Ehrenpressewart bis 2013...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.